Jungschützenabteilung

Den Ahnenvätern zum Dank

Nach der Gründungsphase der Jungschützen im Jahre 2006  unter der Leitung unserer Gründungsväter Marius Tillmann, Christian Geilen und Christian Rickes, wuchs unsere Abteilung auf bis heute ca. 30 aktive Jungschützen an. Durch die Entscheidungen und den Einsatz der Ahnenväter, haben sie eine Grundlage für künftige Jungschützenvorstände und Jungschützen erschaffen.

So konnten sie in den folgenden Jahren durch einige engagierte Nuttlarer beerbt werden. Jeder dieser Jungschützenvertreter prägte individuell mit seinem Einsatz unsere Abteilung. Stetig konnte die Jungschützenabteilung Nuttlar dadurch wachsen und sich weiterentwickeln.

Vielen Dank für die tolle Arbeit bisher. Wir werden unsere Traditionen weiterführen und die nächsten Kapitel der Jungschützenabteilung Nuttlar schreiben.

Zwischen Arbeit, Spaß und ´nem Bierchen

In nun schon mehr als einem Jahrzehnt bestehendem Vereins- und Abteilungsleben, blicken wir auf einige Highlights zurück. Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit der Jungschützen mit dem Vorstand bei allen Umbauarbeiten in der Schützenhalle oder dem Schießstand, bei zahlreichen Aufbauhilfen für Schützen- und Kinderschützenfeste und den vielen anderen Arbeitseinsätzen, bei denen wir generationenübergreifend für unser Dorf und unsere Abteilung Flagge zeigen, bzw. gezeigt haben.

Neben dem ehrenamtlichen Engagement für unseren Schützenverein, dürfen der Spaß und ein kühles Getränk aber nicht fehlen. Auftakt des Jahres eines jeden Jungschützen bildet seit Jahren unsere Weihnachtsbaumaktion. Hier werden die ausgedienten Weihnachtsbäume der Nuttlarer Bevölkerung eingesammelt und mit einem gemeinsamen Einkehren in der Schützenhalle das bevorstehende Schützenjahr eingeleitet. Gemeinsame Planwagenfahrten nach Willingen, ein eigenes Pokalschießen, gemeinsame Besuche der umliegenden Schützenfeste oder andere Veranstaltungen bei denen wir unsere Trinkfestigkeit beweisen können, stehen regelmäßig auf dem Jahresplan. Unvergessen bleiben wohl in den letzten Jahren die zahlreichen Teilnahmen an Europaschützenfesten, Gemeinde- und Bundesschützenfesten, sowie unsere eigenen Sektbar- und Jungschützenfeten.

Jungschützenausflug – Gemeinsame Planwagenfahrt von Nuttlar nach Willingen

Schützenfest als fester Bestandteil

Das eigene Schützenfest in Nuttlar sei jedoch besonders erwähnt. Nach vielen Jahren Abteilungsgeschichte und unterschiedlichen Einflüssen der Jungschützenvertreter, konnten wir über die Jahre zu einem festen Bestandteil des Festes werden. Über die Jahre kristallisierten sich immer mehr Rituale der Jungschützenabteilung heraus. Neben dem gemeinsamen Marschieren am Ende unseres Festzuges, sind wir vom Schmücken bis zum Aufräumen der Schützenhalle vertreten. Auch die Zeit vor dem antreten wird entweder vor der Theke in der heimischen Kneipe verbracht oder unser erster Jungschützenvertreter lädt uns zu sich nach Hause ein. Nach dem großen Festumzug am Sonntag versammeln wir uns traditionell in der Sektbar und stimmen uns gemeinsam auf den großen Festball ein. Die von unserer Abteilung besorgten Schützenfestfähnchen und die von uns verbreitete Stimmung an den Königstischen sind mit den Jahren zu festen Bestandteilen geworden. Es sei auch erwähnt, dass wir in den letzten Jahren mehrmals einen Vizekönig aus unseren Reihen am Montagmorgen auf Stukenland stellen konnten.

Marschiert mit – Einsatz zeigen – Jungschütze bleiben!

Wir hoffen, dass unsere Jungschützenabteilung in den kommenden Jahren an Zuspruch gewinnt und dass auch jung gebliebene Schützenbrüder in den Festtagen den Weg in unsere Reihen finden.

Wenn auch du ein Teil unserer Abteilung und unserer Aktionen werden möchtest, melde dich doch einfach bei einem von uns, oder schreib unseren Jungschützenvertetern eine kurze Nachricht. Wir freuen uns auf dich!


Kleiderordnung Schützenfest

Hier kannst Du die Kleiderordnung für das Schützenfest einsehen und downloaden: